Weißrussland

Expeditionen in die gesperrte Zone

Nachdem der Tourismus auf der ukrainischen Seite des 1986 havarierten Atomkraftwerkes Tschernobyl im wahrsten Sinne des Wortes floriert, sind seit 2019 auch Expeditionen in das bis dato gesperrte Gebiet auf weißrussischer Seite möglich. Als Testreise besichtigen wir im Herbst 2019 vor unserer eigentlichen Tour durch Weißrussland auch das Sperrgebiet auf weißrussischer Seite!

Dabei besichtigen wir nicht nur verlassene Siedlung und Bauten (siehe Tagesablauf) sondern tauchen in eine abgeschiedene und isolierte Naturlandschaft ein, die sich in den letzten 30 Jahren ohne große Eingriffe des Menschen entwickelte. 

Reisezeitraum: 18.10-20.10.2019

Tag 1, Freitag:

  • Ankunft auf dem Minsk-Airport
  • Transfer in die Gomel-Region im Kleinbus (3.5h)

Übernachtung: Hotel***

Tag 2, Sonnabend:

  • Besuch des Reservatsmuseum (Entwicklung der Region nach der Tschernobyl-Katastrophe)
  • Tagestour in die weißrussisch gesperrte Zone: u.a. verlassene Kulturzentren, Schulen, Krankenhäuser, Postämter, Geschäfte, Wohnhäuser und Einfamilienhäuser, Bürogebäude von Kolchosen und Dorfräten, Denkmäler des großen Vaterländischen Krieges, zerstörte Viehzuchtbetriebe
  • Fahrt zum Prypjat-Fluss bzw. Flusslandschaft: Blick von einem Wachturm auf die Kraftwerksruine 
  • Tagestour in die gesperrte Zone

Übernachtung: Hotel*

Tag 3, Sonntag:

  • Tagestour in die weißrussisch gesperrte Zone, Gebiet um die ehemalige Siedlung Solnechny (verschiedene soziale und kulturelle Einrichtungen, verlassene Wohnhäuser und typische Polesye-Dörfer)
  • Rückfahrt nach Minsk (ca. 3.5h)

Leistungen:

- Transfer Hin/Rück von Minsk 
- Transfer vor Ort
- 2 Übernachtungen in einfach ausgestatteten Unterkünften je inkl. Frühstück 
- 2-Tagesexpedition in die gesperrte Zone 
- Besorgung aller notwendigen Unterlagen für den Zutritt in die Zone sowie dem Passierschein für das weißrussische Grenzgebiet 
- deutsche Reiseleitung 
- Sicherungsschein 

Die Gesamtkosten des Programms belaufen sich ab / an Minsk pro Person im Zweibettzimmer auf 299 EUR. 

Allgemein:
Die Mindestteilnehmerzahl der Reise beträgt 10 Personen. Als maximale Personenzahl werden höchstens 14 Personen zugelassen. Für das geplante und organisierte Programm kann keine (!) Garantie übernommen werden. Sofern einzelne Besichtigungspunkte ausfallen sollten, wird ein Ersatzprogramm angeboten. Je nach Tagesprogramm ist mit Gehzeiten von bis zu 2-4 Stunden zu rechnen. 

Im Preis sind nicht enthalten:
Nicht aufgeführte Flüge, Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, Foto- bzw. Videogenehmigungen, Ausleih eines Audioguides, etwaige zusätzliche Besichtigungen / Eintritte. 

Zahlungsbedingungen: 
Bei Vertragsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 25% des Reisepreises sofort fällig. Die Restzahlung ist 4 Wochen vor Antritt der Reise zu leisten. Stornierungsgebühren: bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 25%, vom 29.-15. Tag vor Reiseantritt 40%, vom 14.-7. Tag vor Reiseantritt 60%, vom 6.-1. Tag vor Reiseantritt 85%, bei Nichtantritt der Reise 95%.

Der zwischen Veranstalter und Kunden geschlossene Reisevertrag kann durch den Veranstalter fristlos gekündigt werden, wenn der Reiseteilnehmer den Reiseablauf oder andere Reiseteilnehmer durch sein Verhalten erheblich stört, sich in den Besichtigungsobjekten unangemessen verhält und somit sein negatives Auftreten für den Reiseveranstalter nicht mehr zu vertreten ist.  Dem Veranstalter steht in diesem Falle der volle Reisepreis zu. Sofern die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, kann der Reiseveranstalter erklären, dass die Reise nicht durchgeführt wird. Die geleisteten Zahlungen werden dann den Teilnehmern unverzüglich zurückerstattet.

Reisehinweise: 
Für Reisen nach Russland ist eine besondere Auslandsreisekrankenversicherungen notwendig (in Russland lizenziertes Unternehmen, Deckungssumme von mindestens 30.000 EUR). Gern vermitteln wir eine entsprechende Versicherung. Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige nur mit einem gültigen Reisepass und einem vorher beantragen und ausgestellten Visum möglich. Bitte beachten Sie, dass der Reisepass eine Gültigkeit von sechs Monaten über das Ausreisedatum hinaus haben muss. Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Reisen nach Tschernobyl und Prypjat

Neben der Expedition in die gesperrte Zone des weißrussischen Sperrgebietes organisieren wir auch regelmäßig Foto-Expeditionen in den ukrainischen Teil.

Weitere Informationen: Details.

Zum Seitenanfang