Bei der organisierten Bildungsreise in Brandenburg, Sachsen und Berlin nehmen wir 30 Jahre nach dem Kalten Krieg Bezug auf die damaligen Ereignisse und beleuchten den heutigen Umgang mit geschichtlich aufgeladenen Orten.
Zwei mächtige Militärblöcke mit unterschiedlichen Gesellschafts- und Wirtschaftssystemen unter Führung der Supermächte USA und UdSSR standen sich damals waffenstarrend gegenüber. Sperranlagen wurden hochgezogen, Revolutionen angezettelt, Aufstände niedergeschlagen, Stellvertreterkriege geführt, Milliarden für die Rüstung ausgegeben.


Termin und Unterrichtseinheiten:
01.11. - 05.11.2021
Gesamt: 20 Unterrichtseinheiten (1 UE = 1,5 h), gesamt 30 Stunden


Programm:

Exkursionstag 1, 1.11.2021
4 UE = 6 h + 30-minütige Mittagspause
• 09:00 Uhr: Abholung der Teilnehmer*innen in Berlin am S-U Bahnhof Wuhletal
• 10:00 Uhr: Exkursion Wünsdorf: Kaserne und Bunker der Sowjetarmee (2 UE)
• 14:00 Uhr: Weiterfahrt nach Stolzenhain (ca. 0,5h)
• 15:00 Uhr: Exkursion Stolzenhain: Nuklearwaffenlager der Sowjetarmee (2 UE)
• 18:00 Uhr: Weiterfahrt nach Torgau (ca. 1h) mit Übernachtung

Exkursionstag 2, 1.11.2021 4 UE = 6 h + 30-minütige Mittagspause
• 09:00 Uhr: Abfahrt nach Machern
• 10:00 Uhr: Exkursion Machern: Bunker des MfS (1.5 UE)
• 12:30 Uhr: Weiterfahrt nach Dresden (ca. 1h)
• 14:00 Uhr: Exkursion MHM Dresden: Führung zum Thema (1.5 UE)
• 16:00 Uhr: Besichtigung des MHM Dresden (1 UE)
• 17:30 Uhr: Weiterfahrt nach Dresden (ca. 0,5h) mit Übernachtung

Exkursionstag 3, 3.11.2021 4 UE = 6 h + 30-minütige Mittagspause
• 09:00 Uhr: Abfahrt nach Welzow
• 10:00 Uhr: Exkursion Welzow: Flugplatz der Sowjetarmee (1.5 UE)
• 12:30 Uhr: Weiterfahrt nach Kolkwitz
• 14:00 Uhr: Exkursion Kolkwitz: Gefechtsstand der NVA (2.5 UE)
• 18:00 Uhr: Weiterfahrt nach Genshagen (ca. 1,5h) mit Übernachtung

Exkursionstag 4, 4.11.2021
4 UE = 6 h + 30-minütige Mittagspause
• 09:00 Uhr: Abfahrt nach Geltow
• 10:00 Uhr: Objekt Geltow: Führung über das Gelände (2 UE)
• 13:30 Uhr: Weiterfahrt
• 14:00 Uhr: Exkursion MHM Gatow: Führung zum Thema (2 UE)
• 17:00 Uhr: Weiterfahrt nach Potsdam (ca. 0,5h) mit Übernachtung

Exkursionstag 5, 5.11.2021 4 UE = 6 h + 30-minütige Mittagspause
• 09:00 Uhr: Abfahrt nach Döberitz
• 10:00 Uhr: Exkursion Elstal: Kasernenobjekt der Sowjetarmee (2 UE)
• 13:30 Uhr: Weiterfahrt nach Berlin
• 14:30 Uhr: Exkursion Teufelsberg: CIA-Abhörstation (2 UE)
• 18:00 Uhr: Rückfahrt und Verabschiedung der Teilnehmer*innen am Alexanderplatz oder S-U Bahnhof Wuhletal

Zielgruppe:
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, 5 – 8 Teilnehmer*innen pro Termin
Mindestalter: 18 Jahre

Gebühren:
Teilnahmebeitrag pro Person: 849,00 €




Details

Leistungen der Bildungsreise:

Inklusivleistung:
• deutschsprachige Reise- und Seminarleitung an 5 Tagen
• 4x Übernachtung/Frühstück in vier unterschiedlichen Mittelklassehotel im Zweibettzimmer entlang der Route
• Programm und Eintritte wie ausgeschrieben
• Transfer und Fahrer im klimatisierten Kleinbus an allen Exkursionstagen
• Sachbuch als Hintergrundmaterial: Spuren des Kalten Krieges
• Sicherungsschein des Reiseveranstalters
• Zertifikat für die Teilnahme der Bildungsreise

Exklusiv:
• Die An- und Abreise nach Berlin zum S/U Bahnhof Wuhletal muss selbstständig organisiert werden.
• Einzelzimmer-Zuschlag für 4 Nächte = 100 €


Mein Antrag auf Bildungsurlaub in Berlin:
Bildungsurlaub kann zusätzlich zum regulären Urlaub (!) beim Arbeitgeber beantragt werden. Fragen zur Beantragung beim Arbeitgeber müssen mit der jeweiligen Personalstelle geklärt werden. Inanspruchnahme und Zeitpunkt des Bildungsurlaubs sind dem Arbeitgeber so früh wie möglich, mindestens jedoch sechs Wochen vor Beginn der Bildungsmaßnahme mitzuteilen. Dem Arbeitgeber sind die Anmeldung zur Bildungsveranstaltung und der Anerkennungsbescheid der zuständigen Senatsverwaltung bzw. bei als anerkannt geltenden Veranstaltungen im Sinne des § 11 (1) des BiUrlG die Bestätigung der Einrichtung vorzulegen. Den Anerkennungsbescheid erhalten Beschäftigte direkt von uns, er wird vom Veranstalter kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Bildungsurlaub?
Bildungsurlaub bezeichnet den Rechtsanspruch von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gegenüber ihrem Arbeitgeber auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für die Teilnahme an anerkannten oder als anerkannt geltenden Veranstaltungen, die der politischen Bildung und/oder beruflichen Weiterbildung dienen. Rechtsgrundlage ist das Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) in der Fassung vom 24.10.1990 (GVBl. S. 2209), zuletzt geändert durch Artikel X des Gesetzes vom 17.05.1999 (GVBl. S. 178). Der Bildungsurlaub beträgt bei Vollzeitbeschäftigung 10 Arbeitstage innerhalb von zwei aufeinander folgenden Kalenderjahren. Die Zweijahresfrist beginnt mit der erstmaligen Inanspruchnahme von Bildungsurlaub (erster Tag der anerkannten Veranstaltung). Nicht in Anspruch genommener Bildungsurlaub aus vergangenen Jahren verfällt. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres haben einen Anspruch von 10 Arbeitstagen im Kalenderjahr. Bei Teilzeitbeschäftigung reduziert sich der Anspruch.

Ist auch die Anerkennung weiterer Bundesländer möglich?
Die Bildungsreise ist mit den 5 Exkursionstagen in Berlin und Brandenburg anerkannt. Weitere Bundesländer prüfen wir gern nach Anfrage.

Zum Seitenanfang JETZT BUCHEN