Pressestimmen zum Titel: Spuren des Kalten Krieges

»Ein interessanter Bildband präsentiert eine Spurensuche in 32 Ländern rund um den Globus und macht anhand von Bunkern, Sperranlagen und Waffendepots deutlich, wie stark man damals im Zirkel von Angst und Abschreckung gefangen war.«
Heike Talkenberger, DAMALS – Das Magazin für Geschichte, 21. August 2017

»Diese Publikation kann zu Recht als ein Standardwerk angesehen werden, das darüber hinaus auch für die Touristik als bedeutsam einzuschätzen ist.«
Hans-Rudolf Neumann, Am Wall, 100/2017

»Reiseführer und zeitgeschichtliche Abhandlung zugleich.«
Holger Müller, www.mig-21.de, April 2017

»Seit gut 20 Jahren reisen die Autoren durch die Welt, um vor allem militärische, aber auch politische und wirtschaftliche Einrichtungen des Kalten Kriegs aufzuspüren und zu dokumentieren. Das Ergebnis ist dieser beeindruckende großformatige Führer zu knapp 120 mehr oder weniger gut zugänglichen Überbleibseln dieser Zeit, davon 90 in Europa.«
ekz-Informationsdienste, 2. Mai 2017

»Über zwei Jahrzehnte bereiste das Autoren-Duo die unterschiedlichsten Winkel der Welt, um die Zeitzeugnisse zu dokumentieren. Die 240 Seiten wollen dabei keine Geschichte des Kalten Krieges sein, vielmehr sollen anhand einzelner Objektbeschreibungen die verschiedenen Facetten des prägendsten Konflikts der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts vorgestellt werden.«
Manfred Orlick, Das Blättchen, 10. April 2017

»Detailliert und mit vielen guten Fotos versehen, erzählen die Autoren von der Hinterlassenschaft der einstigen Geheimbunker, Kasernen und sonstigen militärischen Anlagen, die im schlimmsten Fall die Menschheit in die atomare Katastrophe geführt hätten. Selten war ein Buch so aktuell wie dieses.«
Frank Willmann, weltexpress.info, 20. März 2017

»Und wer selbst den Spuren des Kalten Krieges nachgehen möchte, hält den idealen Einstieg für die eigene Reise in der Hand.«
Livianne Smukalla, loyal 7/8.2017

Unterwelten in Mecklenburg-Vorpommern

Schon seit knapp 20 Jahren dokumentiere ich die verschiedensten Liegenschaften im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. 2007 enstand bei einer Exkursion in und um Rechlin folgender Beitrag für das Nordmagazin (NDR).

Neben den Führungen und dem obigen TV-Beitrag sei auch folgendes 2016 erschiene Buch empfohlen.

Pressestimmen zum Titel: Faszination Bunker

Kaule liefert einen faszinierenden Überblick über die Bunkerbauten in Deutschland und Europa im 20. Jahrhundert.
Moritz Schuller, Der Tagesspiegel

Pressestimmen zum Titel: Ostseeküste 1933–1945

»(...) Martin Kaule hat Fakten, Informationen, historische Fotografien und Karten zusammengetragen und führt den Reisenden auch zu schwer auffindbaren Orten, deren historische Bedeutung oft selbst die dort ansässigen Einwohner nicht kennen. Der Leser erfährt, warum die Schüler der Marinesportschule heute so einen schönen Blick auf die Flensburger Förde haben, wo in Kiel die Gestapo ihr Hauptquartier hatte, warum der von Ernst Barlach geschaffene Geistkämpfer noch vor der Kieler Nikolaikirche steht und was auf dem Testgelände von Peenemünde so alles getestet wurde. Mit angenehm kritischer Distanz geht das Buch auf eine spannende Spurensuche direkt vor unserer Haustür.« 
Eckhard Plambeck, Kieler Nachrichten

Erstmalig gibt dieser historische Reiseführer einen Überblick über die Zeugnisse der NS-Diktatur an der Ostseeküste. Historische und aktuelle Fotografien sowie Karten helfen bei der Spurensuche vor Ort.
Gerd Richardt, Ostsee-Zeitung

Wer die Ostsee bereist, wird in diesem speziellen Führer viele Informationen finden, die ein üblicher Reiseführer nicht enthält und die viele Einheimische auch nicht wissen. Deshalb eine gute Ergänzung für die Reiselektüre.
Erhard Obermeyer

Pressestimmen zum Titel: Nordseeküste 1933–1945

Das handliche Buch ist gespickt mit Informationen über die gesamte Küstenregion und die damals handelnden Personen. Ein Register von »Adolf-Hitler-Koog« bis »Zwangsarbeiterlager Baggerloch« macht die Orientierung leicht.
Kieler Nachrichten

Das Buch ermuntert, mit offenen Augen durch die eigene Umgebung zu fahren und den Hintergrund wie selbstverständlich erscheinender Gebäude zu verstehen.
Cuxhavener Nachrichten

Pressestimmen zum Titel: Brandenburg 1933–1945

Das Buch im handlichen Hochformat ist viel mehr als eine ausgezeichnete Reiselektüre. Kaule meistert vorbildlich ein brisantes und facettenreiches Thema mit einer gelungenen Synthese von fundierter Geschichtsinformation und praktikablem Reisehandbuch. Mit großem Geschick orientiert er sich an den Bedürfnissen historisch Interessierter. Die Details geben den Orten Tiefenschärfe und Leben und vor allem das Wissen, um sehen und begreifen zu können.
Jürgen Tremper, Nordkurier

Pressestimmen zum Titel: Peenemünde

Im Buch finden sich ein Übersichtsplan, ein Rundgang zu wichtigen Objekten, Detailkarten und Fotos der Denkmallandschaft für die eigene Erkundung, sowie im Anhang Adressen und Literaturhinweise. Peenemünde lohnt immer einen Besuch - am besten mit diesem Führer in der Tasche.
Uwe W. Jack, Die Fliegerrevue

Weitere Artikel

Zeit Online / Mai 2011: Wenn der Kollege den Kochlöffel schwingt

...
Heute sorgt Martin Kaule, zuständig für die digitalen Projekte des Verlags, für das leibliche Wohl des Teams. Er hievt den riesigen Pastatopf aus dem oberen Küchenregal und stellt ihn auf den Herd. Im Gewürzregal steht, was der Hobbykoch so braucht: Pfeffer, Salz, Paprika, Basilikum. Öle, Essig, angebrochene Pestos. Schneebesen, Knoblauchpresse – man sieht: Hier wird wirklich gekocht. Dabei sind die Kochbedingungen eher suboptimal. Gerade einmal zwei Platten hat die Teeküche. Zu wenig, um für zehn Personen Essen zuzubereiten. Also haben die Verlagsmitarbeiter noch zwei mobile Herdplatten dazugestellt.
...

Neuerscheinungen:

Faszination Bunker. Steinerne Zeugnisse der europäischen Geschichte

Bild-Text Band. Details.

100 Bunkermuseen in Deutschland

Faltplan. Details.

Spuren des Kalten Krieges

Bild-Text Band. Details.

Geheimprojekte der Luftwaffe

Bild-Text Band. Details.

Alle Publikationen anzeigen.

Zum Seitenanfang