Lindenstrasse Memorial Site. From a House of Terror to the Potsdam House of Democracy

Located in the heart of historic Potsdam, the Lindenstrasse memorial site is a unique place of memory. With its history under National Socialism as well as in the Soviet Occupation Zone and GDR, it is a symbol of the political persecution and violence practiced during two different German dictatorships in the course of the twentieth century. At the same time it stands for the efforts to overcome communist one-party rule, and the victory of democracy ushered in by the Peaceful Revolution of 1989-90. 

Übersetzer: David Burnett 
Erschienen: Dezember 2014
Ausstattung: Broschur
Format: 10,5 x 14,8 cm
Seitenzahl: 64 
Abbildungen s/w: 19 
Abbildungen farbig: 18 
Karten: 1 
ISBN: 978-3-86153-816-5

Dr. Hans-Hermann Hertle: Jahrgang 1955, Studium der Geschichte und Politikwissenschaft in Marburg und Berlin, Dr. phil., wissenschaftlicher Publizist und Sozialforscher. 1985-99 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentralinstitut für sozialwissenschaftliche Forschung sowie im Rahmen verschiedener DFG-Forschungsprojekte an der Freien Universität Berlin, seit Dezember 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V. Zahlreiche Buchveröffentlichungen zur Sozial- und Zeitgeschichte, Dokumentarfilme, Hörfunkfeatures. 1999 Friedrich-Wilhelm-Murnau-Kurzfilmpreis, 2000 Bayerischer Fernsehpreis.

Gabriele Schnell: Jahrgang 1955, Studium der Wasserwirtschaft, nach 1990 Tätigkeit als Publizistin und Referentin im Bereich der politischen Bildung, seit 2003 Projektarbeit zur Erforschung und Dokumentation der Geschichte der Gedenkstätte Lindenstraße, Kuratorin der Dauerausstellung, von 2012 bis 2014 Gedenkstätten-Beauftragte, seit 2014 freie Publizistin.

Zum Seitenanfang