Das Brandenbuch. Ein Land in Stichworten

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung, Potsdam 2015, 272 Seiten

Wussten Sie, dass Brandenburg offizielles Waldmopszentrum ist oder dass auf jeden Einwohner statistisch gesehen 4.500m2 Waldfläche kommen? Im Brandenbuch wird die Geschichte des Landes und die Identität seiner Bewohner in über 65 Texten häufig mit Augenzwinkern, aber immer mit Kenntnis und Liebe zum Land erzählt. Aufgebaut im Lexikonstil weckt ein Schlagwort das Interesse für einen Artikel. Wo die Schlagwörter noch zum Teil um die Ecke gedacht sind, wird durch die Überschrift schnell klar, welches Thema Gegenstand des Textes ist. So kann das Buch am Stück, aber eben auch leicht kreuz und quer gelesen werden.

Von Aar bis Zweitausenddreißig entsteht so ein Bild von Brandenburg – wie es lebt, wie es spricht, wie es wächst und sich verändert. Unter jedem Artikel finden sich Verweise zu thematisch verwandten Artikeln, die auf dem eben Gelesenen aufbauen. Zusammen mit den Infokästen zu Besonderheiten in der Mark und Grafiken sowie Illustrationen ergibt sich das Bild eines außerordentlich vielfältigen Landes.

Martin Kaule: Kontamination. Hinterlassenschaften des Nationalsozialismus. Seite 103-106

Erscheinungstermin: 2015
Ausstattung: Pappband
Seitenzahl: 270 
Preis: 2,00 EUR
ISBN: 3-932502-66-3

 

Zum Seitenanfang