Die spektakulärsten Bunkermuseen in Europa

Bunkermuseen zählen inzwischen in fast allen Metropolen aber auch in abgelegenen Regionen Europas zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Der Reiz des Unbekannten und Verborgen führte zu einem wachsenden Trend außergewöhnlicher touristischen Destinationen, der vor Jahren noch oftmals belächelt wurde. Dort wo sich einst im Zweiten Weltkrieg oder in der Zeit des Kalten Krieges Geschichte abspielte oder abspielen sollte, besichtigen nun die Touristen die in der Regel über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten nicht zugänglichen Anlagen. 

Die 10 imposantesten Anlagen außerhalb Deutschlands finden Sie in der nachfolgenden Übersicht. Kommen Sie mit auf einen Streifzug unserer europäischen Geschichte. Eine Zusammenstellung von 100 Bunkermuseen in Deutschland ist hier zu finden.

Platz 1: Dänemark, Regan Vest

56°49'28.1"N 9°48'08.5"E | Epoche: Kalter Krieg; Ehemalige Funktion: Ausweichsitz der dänischen Regierung und der dänischen Königin; Aktuelle Funktion: Museum im Aufbau. 

Platz 2: Russland, Museum GO-42

55°44'30.0"N 37°38'57.0"E | Epoche: Kalter Krieg; Ehemalige Funktion: Nachrichtenknoten und Kommandopunkt der sowjetischen Fernfliegerkräfte; Aktuelle Funktion: Museum und Eventlocation. 

Platz 3: Italien, Monte Soratte

42°14'12.4"N 12°30'32.5"E | Epoche: WK2 + Kalter Krieg; Ehemalige Funktion: Bunkerbau Benito Mussolini's mit Nachnutzung durch die deutsche Wehrmacht. Anschließend geplanter Ausweichsitz der italienischen Regierung im Kalten Krieg; Aktuelle Funktion: Museum. 

Platz 4: Montenegro, Weinkeller »13. Jul-Plantaže«

42°22'31.9"N 19°19'12.5"E | Epoche: Kalter Krieg; Ehemalige Funktion: Flugzeugkaverne des militärischen Flugplatz Podgorica; Aktuelle Funktion: Weinkeller mit Museum.

Platz 5: Lettland, ZV-Bunker Līgatne

57°15'20.3"N 25°04'08.3"E | Epoche: Kalter Krieg; Ehemalige Funktion: Führungspunkt der lettischen Zivilverteidigung; Aktuelle Funktion: Museum.

Platz 6: Albanien, BunkArt I

41°21'05.9"N 19°51'37.6"E | Epoche: Kalter Krieg; Ehemalige Funktion: Ausweichsitz und Führungspunkt Enver Hoxha und der albanischen Regierung; Aktuelle Funktion: Museum. 

Platz 7: Ukraine, Museum der strategischen Raketentruppen

48°11'08.6"N 30°39'55.8"E | Epoche: Kalter Krieg; Ehemalige Funktion: Kommandoposten der strategischen silobasierten Nuklearraketen; Aktuelle Funktion: Museum. 

Platz 8: Frankreich, La Coupole

50°42'19.1"N 2°14'36.7"E | Epoche: WK2; Ehemalige Funktion: Abschussbunker / Sonderbau des nationalsozialistischen Fernwaffen- programms; Aktuelle Funktion: Museum. 

Platz 9: Polen, Projekt Arado

50°46'47.6"N 16°01'47.6"E | Epoche: WK2; Ehemalige Funktion: Stollensystem zur unterirdischen Rüstungsproduktion; Aktuelle Funktion: Museum. 

Platz 10: Niederlande, NATO HQ Maastricht

50°49'19.8"N 5°39'52.3"E | Epoche: Kalter Krieg; Ehemalige Funktion: Ausweichsitz der der NATO Heeresgruppe Nord; Aktuelle Funktion: Museum. 

Alle Fotos: © Martin Kaule. Ihnen fehlt in der vorliegenden Übersicht eine weitere wichtige und imposante Bunkeranlagen? Gern freue ich mich über ihre Hinweise. Die hier vorgestellten Anlagen werden in Bild und Text auch ausführlich im folgenden Buch vorgestellt: Faszination Bunker

Reisewunsch: Sie wollen selbst einmal eine oder mehrere Anlagen besichtigen? Dann finden Sie hier ihren richtigen Ansprechpartner.

Zum Seitenanfang